„Azubi des Monats!“

Redaktion UR Bau GmbH 0 Kommentare 05.03.2018

Unser Azubi Julian Mayer (zweites Ausbildungsjahr) hat den von der Bauinnung Nordschwaben verliehenen Titel „bester Azubi des Monats“ erhalten und wurde dafür mit einem Preis (Bild) belohnt!

Mit diesem flotten Flitzer hatte Julian Mayer somit einen Monat lang seinen Spaß gehabt, Respekt!

Fleiß und Können lohnt sich, so Gratulieren auch wir nochmals unserem Auszubildendem zu seinem Erfolg.

Interview mit Mitarbeiter
Manuel Weixler

Redaktion UR Bau GmbH 0 Kommentare 26.02.2018

Manuel Weixler ist im Bereich Planung, Kalkulation & Kundenmanagement als Kalkulator in unserem Bauunternehmen tätig. Wir haben Ihn nach seinen Erfahrungen gefragt.

Manuel, wie kamst du dazu, dich für genau diesen Job zu entscheiden?
Manuel: Für mich stand schon nach der Lehre zum Zimmerer fest - der Bau bietet mir sehr gute Chancen zum Aufstieg! Also machte ich mich schlau was die nächsten Stationen sind bzw. sein können. Vorabeiter, Meister? Schließlich wurde ich auf den Bautechniker aufmerksam. Nach zweijährigem Vollzeitkurs ging es daran sich zu bewerben … hier kam mir der Zufall zur Hilfe denn in diesem Zeitraum suchte Uli Reitenberger einen Techniker. Das Aufgabenfeld war für als gelernten Zimmerer neu, aber sehr interessant und spannend und das ist es bis heute.
Hast du dich damals auf eine Annonce beworben oder bist du selbst auf das Unternehmen UR aufmerksam geworden?
Manuel: Ich habe mich damals über eine Zeitungsannonce beworben und natürlich zuvor über die Homepage schlau gemacht. Wichtig war/ist mir einfach in einem Familienbetrieb zu arbeiten.
Was macht dir an deinem Beruf am meisten Spaß Manuel?
Manuel: Kurz gesagt die Abwechslung. Da ich einfach von Rohbau bis hin zu schlüsselfertigen Angeboten über Kundenterminen, Ausschreibungen, Kundenbetreuungen bis zur Abrechnung alles dabei ist und teilweise untertags sich Aufgaben ergeben die ich morgens noch nicht wusste - das heißt flexibel arbeiten.
Gibt es auch Teilaufgaben die du gar nicht in deinem Job magst?
Manuel: Gar nicht gibt’s nicht … aber ich sage mal Bemusterungen sind nicht ganz so meine Welt … hier habe ich aber Kollegen und Kolleginnen auf die ich mich zu 110% verlassen kann und die mich hier unterstützen bzw. ergänzen.
Was kannst du über die Zusammenarbeit mit deinen Kollegen und das Arbeitsklima sagen?
Manuel: Ich würde unser Arbeitsklima schon als familiär bezeichnen, jeder kann sich auf jeden verlassen und wenn eine Frage aufkommt oder ein Stoplerstein vor dir liegt hilft man sich.
Willst du dich in deinem Berufsfeld noch weiterbilden, gar Aufsteigen – oder bist du bereits an deinem Ziel angekommen?
Manuel: Na klar will ich mich weiterbilden! Um der nächsten Frage gleich vorzugreifen, „Wissen ist Macht und nichts wissen macht (auch) nichts“ - Ich sehe die Einführung unseres neuen Kalkulationsprogramms als Chance mein Wissen in Richtung (Rohbau-) Kalkulation weiter zu vertiefen, technische Möglichkeiten eines neuen Kalkulationsprogrammes zu unserem Vorteil zu nutzen und Schnittstellen mit unserer schlüsselfertigen Kalkulation individueller und anpassbar zu gestalten.
Gibt es für dich ein Motto, sozusagen einen Schlachtruf in der Firma?
Manuel: „Wissen ist Macht und nix wissen macht (auch) nichts“ … je mehr ich weiß desto leichter komme ich voran !

Interview mit Mitarbeiterin
Marjan Keijser

Redaktion UR Bau GmbH 0 Kommentare 19.01.2018

Seit gut Vier Jahren ist Marjan Keijser Mitarbeiterin in unserem Bauunternehmen. Von der Lehre zur Bauzeichnerin, bis hin zur Anstellung für den Bereich Planung, Kalkulation & Kundenmanagement. Wir haben sie nach ihren Erfahrungen gefragt und hier ist, was sie zu sagen hatte:


Marjan, wie kamen es dazu das du dich für genau diesen Beruf entschieden hast?
Marjan: Im Laufe eines Praktikums entwickelte ich immer mehr Interesse an den Technischen Zeichnungen / Projektierung von Bauten sowie das Entwickeln & Entwerfen von Häusern. Nicht nur der Job bereitet mir Freude, es stimmte außerdem das soziale Umfeld von vornherein. Dies ist meiner Meinung nach sehr wichtig & ist die Voraussetzung um sich in seinem Job wohl zu fühlen.
Marjan, hast du dich damals auf eine Annonce beworben oder war dir die Ulrich Reitenberger Bau GmbH bereits bekannt?
Marjan: Nach meinem Schulabschluss habe ich mich auf die Suche nach Praktikumsstellen begeben, hier war meine erste Anlaufstelle die Firma Reitenberger. Aus dem Praktikum wurde dann eine Lehre zur Bauzeichnerin die 3 Jahre dauerte. Mittlerweile bin ich hauptsächlich für das Kundenmanagement zuständig. Aber auch Planungen und Kalkulationen begleiten meinen Arbeitstag.
Marjan, was macht Dir in / an deinem Beruf am meisten Spaß?
Marjan: Schwierige Frage... Jeder einzelne Arbeitsbereich von mir ist hoch interessant, man lernt nie aus! Immer kommt etwas Neues hinzu. Ich arbeite gerne mit Kunden. Jeder ist individuell, hat andere Ansichten/Ideen, etc. Das macht es sehr interessant. Was mir nun als erstes hierzu spontan einfällt ist, mit den Kunden gemeinsam die Wohnung durch zu planen und auszustatten - sozusagen ihre Träume zu erfüllen & natürlich letztendlich glückliche, zufriedene Kunden zu haben.
Marjan, was kannst du zu deinen Kollegen, das Arbeitsklima und das Umfeld im Unternehmen sagen?
Marjan: Das Arbeitsklima bei der Firma Reitenberger ist prima, witzige und lockere Atmosphäre. Und wenn ich mal bei etwas Hilfe benötige sind meine Kollegen für mich da.
Marjan, wie siehst du deine Zukunft? Möchtest du noch weiter aufsteigen oder denkst du, dass du dein Berufsziel bereits erreicht hast?
Marjan: Stillstand ist für mich gleich Rückschritt. Ich habe mein Berufsziel noch nicht erreicht und strebe den Techniker oder den technischen Fachwirt an.
Marjan, Du hast stets direkten Kontakt zur Kundschaft und versuchst deren Wünschen gerecht zu werden. Dies ist bestimmt Interessant, wie würdest Du den Kundenumgang und diesen Arbeitsprozess beschreiben?
Marjan: Also hier geht es um einen sehr langen Prozess. Angefangen vom Kauf der Wohnung - bis hin zur Wohnungsübergabe. (Oft auch noch danach). Sobald die Kunden eine Wohnung bei der Firma Reitenberger gekauft haben komme ich ins Spiel. In unserem Ausstellungsraum wo wir Fliesen, Bodenbeläge, Terrassenplatten, Türen und die Sanitäreinrichtung haben, dürfen die Kunden ihre Wohnung im Rahmen des Standards „bemustern“. Ab und zu Fallen auch kleine Umplanungen an, die natürlich auch abgeklärt werden müssen, hierzu werden auch alle Fachplaner nochmal ins Boot geholt. Bis dann alles abgeklärt ist und soweit technisch machbar kann das eine Weile dauern. man kann auch leider nicht jedem Wunsch gerecht werden - dann versucht man eine alternative Lösung zu finden die machbar ist. Der ein oder andere Sonderwunsch bringt natürlich Mehrkosten mit sich, hierzu verfasse ich dann die Angebote und frage Mehrkosten an. Sobald sämtliche Wünsche geklärt sind, erstelle ich den Bemusterungsplan. Diesen Plan erhält der Fliesenleger, Türenbauer, Bodenleger etc. Damit sie auf der Baustelle loslegen können. Das war mal die Kurzzusammenfassung.
Marjan, dein Motto in der Firma und nach außen, gibt es für dich hier einen „Schlachtruf“?
Marjan: Ich halte mich ganz dem Motto getreu „Träumen - planen - bauen lassen“.

„Der Baulöwe“

Redaktion UR Bau GmbH 0 Kommentare 22.11.2017

Die Wertinger Zeitung berichtete über die Familie und das gleichnamige Unternehmen der Herren Ulrich Reitenberger. Ein Unternehmen in dritter Generation geführt und die Herren Ulrich Reitenberger.

Ein Bauunternehmen, geführt in der dritten Generation!

Tradition, Familie, Ehrgeiz und stets treu der Region - doch lesen Sie selbst und ausführlich, im einseitigen Bericht der Wertinger Zeitung:

aa_button
"Der Baulöwe brüllt"

UR SOMMERFEST 2017

Redaktion UR Bau GmbH 0 Kommentare 20.09.2017

Jährlich veranstaltet die Firma Ulrich Reitenberger Bau GmbH für ihre Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden das beliebte UR Sommerfest. So auch dieses Jahr am Freitag, den 01.09.2017. Mit großartiger Unterhaltung der Band „Shark“ feierten gut 550 Gäste bis in die frühen Morgenstunden.

Die Geschäftsführer Ulrich Reitenberger III. & IV. bedankten sich herzlich bei Ihren Mitarbeitern für ihren grandiosen Einsatz gegenüber der Firma. „Was die UR Bau Familie in den vergangenen Jahren zusammen geleistet hat ist einfach der Wahnsinn!“ lobte Ulrich Reitenberger IV. sein Team. Die UR Bau Familie wächst stetig und jeder trägt seinen Anteil zum Erfolg bei.

Ehrenhaft Worte fanden unter anderem Herr Landrat Leo Schrell, Herr MDL Johann Häusler und der Laugnaer Bürgermeister Herr Johann Gebele für die Ulrich Reitenberger Bau GmbH.

Großer Dank gilt auch unseren langjährigen Geschäftspartnern für Ihre Zuverlässigkeit und das partnerschaftliche Verhältnis. Und nicht zu vergessen, Danke auch an unsere Kunden deren Wohnträume wir erfüllen und realisieren durften.

Für die Unterstützung des Festes möchten wir uns auch herzlich bedanken bei:
Der Freiweilligen Feuerwehr Asbach
Dem FC Osterbuch
Dem TSV Wertingen (Abteilung Fußball)
Der Putenfarm Bittner & der Fa. Stadelmann
Der Fa. Buhl
Der Fa. Ert

ur_blog_04

ur_blog_05

ur_blog_06

ur_blog_03

ur_blog_02

ur_blog_01

Aus der Region, für die Region!

Redaktion UR Bau GmbH 0 Kommentare 14.09.2017

Große Resonanz am „Tag der offenen Tür“ in Laugna-Asbach

Die UR Familie hieß am Freitag, den 01.09.2017 zahlreiche Besucher herzlich willkommen.
Für Interessenten, Kunden und Geschäftspartner sowie für die breite Öffentlichkeit öffneten sich die Türen des neuen Bürogebäudes der Firma Ulrich Reitenberger Bau GmbH, ein wahrer Meilenstein der Firmengeschichte.

In den letzten Jahren hat sich viel um das Unternehmen Ulrich Reitenberger Bau GmbH getan und so konnte die Firma zum umsatzstärksten Bauunternehmen der Region, mit rund 150 Beschäftigen heranwachsen. Gemeinsam mit den Mitarbeitern, welche Herr Reitenberger IV. als „UR Familie“ bezeichnet, halten sie sich an das Firmenmotto „Träumen, planen, bauen lassen“ und gestalten die Region.

Doch sehen Sie selbst in den folgenden Bildern vom Tag der offenen Tür in Asbach:

blog_001

blog_002

blog_02

blog_03

blog_04

blog_05

blog_06

blog_07

„Ärztehaus Lechfeld“

Redaktion UR Bau GmbH 0 Kommentare 12.07.2017

Unter dieser Bezeichnung realisiert die Ulrich Reitenberger Bau GmbH in Untermeitingen das neue Ärztehaus. Für rund 14 Millionen Euro wird hier ein Gebäudekomplex mit mehreren Praxen und einem Pflegedienst realisiert. Herr Bürgermeister Schropp sagte selbst: „Dieses Projekt bringt ein tragfähiges Konzept in den Ort , das langfristig gesehen die besten Zukunftsaussichten in der Versorgung der Bürger vereint.“

Die Besonderheit des Projektes ist, so erläuterte Herr Architekt Peter Bodenmüller gemeinsam mit Herrn Ulrich Reitenberger IV., dass neben Bäckerei mit Café und Metzgerei, die Fläche komplett für medizinische Zwecke und Dienstleistungen wie beispielsweise eine Apotheke, eine Praxis für Physiotherapie oder einen Zahntechniker vorgesehen ist.
Die Zukunft des Lechfelds bringt großes und wir sind gespannt!

Ausführlich im Artikel der Augsburger Allgemeinen:
aa_button

© 2016 Ulrich Reitenberger Bau GmbH | Impressum | Kontakt | Anfahrt